Rückblick 2019

Pfingstmontag, 10. Juni 2019, 13–17 Uhr

Ein toller Mühlentag – Der Freundeskreis sagt Danke

Geradezu überwältigt waren die Organisatoren des Freundeskreises  vom Erfolg des Mühlentages am Pfingstmontag. Die große Besucherresonanz von nah und fern zeigte, wie hoch das Interesse auch gerade jüngerer Generationen an traditionellen Handwerkskünsten ist. Deshalb sind solche Einrichtungen und Veranstaltungen, wie der Freundeskreis sie pflegt, wichtig, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Aber ein solches Fest wäre nicht möglich ohne die selbstlose Unterstützung und Mitarbeit vieler fleißiger Hände. Deshalb sagt der Freundeskreis ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten – seien es die Damen im Mühlencafé, die Männer am Grill und die Besatzungen der Mühle und der Schmiede. Ganz besonderer Dank geht an die vielen Kuchenspenden, die das Fest auch für Freunde des feinen Backwerks zu einem Erlebnis werden ließen. Anerkennung und Respekt auch an Walter Klingele, der trotz seiner unfallbedingten schmerzhaften Verletzung seinen wichtigen Beitrag zum Zerlegen des Mahlgangs und Schärfen des Mühlsteins leistete.

 

Plakat zum MühlentagMühle mit MühlenweiherMühlrad – Tradition mit DynamikSchmiede "unter Feuer"Interessierte Besucher vor der großen ÖlmühleMit der kleinen Ölmühle wird frisches Rapsöl gepresstDer große Mahlgang wird zerlegtMit dem "Galgen" wird er Läuferstein abgehobenSchärfen des Mühlsteins durch Walter KlingeleFleissige "Mannen" am GrillDas gut gelaunte, fleißige Mühlencafé-Team11 - 11<>

 

Sonntag, 19. Mai 2019, 11–16 Uhr

Internationaler Museumstag

mit Öffnung des Bauernmuseums

Überaus zufrieden zeigten sich die Organisatoren mit der erstmals in dieser Form abgelaufenen Veranstaltung. Die Kombination von Bauernmuseum und Bauernvesper lockte sogar ca. 120  Besucher – nicht nur aus Mühlhausen – an. Unser jüngstes aktives Vereinsmitglied Flynn Stein erwies sich als kompetenter Museumsführer und hatte auf alle Fragen fundierte Antworten. Aber auch viele der Exponate sprachen „für sich“. Perfekt war auch der Zeitpunkt gewählt: Sah es morgens nach Regen aus, besserte sich tagsüber das Wetter zusehends, sodass viele der Besucher ihr Bauernvesper im Freien einnehmen konnten.

 

Interessierte Besucher im BauernmuseumFoto: Manfred HuberGute Stimmung herrschte vor Beginn der VeranstaltungFoto: Manfred HuberFlynn Stein unser jüngstes aktives Mitglied in AktionFoto: Manfred HuberRegen Zuspruchs erfreute sich das BauernvesperFoto: Manfred HuberPlakat zum 42. Internationalen Museumstag5 - 5<>

 

 

Freitag, 3. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Göpelhaus

Konzert mit den Happy Jazz Singers

Einen begeisternden Auftritt der HappyJazzSingers erlebten am Freitag, dem 3.Mai, die zahlreich im Göpelhaus erschienenen Besucher des Konzerts.

Die sympathischen Künstler sangen sich live, ohne Mischpult und ohne Playback, mit vielen eingängigen Melodien in die Herzen der Zuhörer. So wunderte es nicht, dass sie nach Beendigung ihrer Darbietungen stürmisch um Zugaben gebeten wurden, denen sie gerne nachkamen. Viele Besucher sagten beim Abschied, es sei ein „wunderschöner Abend“ gewesen. Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier eine kleine Kostprobe.

 

 

Freitag, 5. April 2019 um 20.00 Uhr im Göpelhaus

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, dem 5. 4. fand im Göpelhaus die Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Dorf Mühlhausen statt. Der erste Vorsitzende Sebastian Kopp begrüßte zunächst die Anwesenden und legte für die verstorbenen Mitglieder eine Gedenk- und Schweigeminute ein.

Sebastian Kopp hatte sein Amt vor einem Jahr von dem aus Altersgründen zurückgetretenen bisherigen Vorsitzenden Wilfried Leibold übernommen. Damit verbunden war auch eine Verjüngung des Beirats. Einen weiteren Wechsel gab es im Vorstand, da der bisherige zweite Vorsitzende Georg Post seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen niederlegte. Seine Nachfolge trat zunächst kommissarisch das Beiratsmitglied Jan Bader an. Die Pressearbeit übernahm Manfred Huber.

 

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Kopp auf  die erfolgreiche Durchführung  vieler Veranstaltungen verweisen wie z.B. den Mühlentag, den internationalen Museumstag, das traditionelle Herbstfest oder den Ferienauftakt mit der Stadtharmonie Schwenningen und den Jahresabschluss an Silvester.

 

Als wichtiges Projekt soll – wie schon öfters diskutiert – der freitags stattfindende Bauernmarkt künftig nicht mehr auf der Wendeplatte beim Bauernmuseum, sondern auf dem historisch gestalteten Göpelhausplatz stattfinden. Voraussetzung dafür ist die Sanierung dieses Platzes, der nun auch rund um den Brunnen komplett gepflastert werden soll. Praktisch als „erster Testlauf“  fand im Dezember auf dem Göpelhausplatz ein weihnachtlicher Bauernmarkt  statt, der sowohl bei Ausstellern als auch bei Besuchern begeisterten Anklang gefunden hatte.

Ein weiteres wichtiges Vorhaben ist die Installation einer neuen, modernen Küche im Göpelhaus, die sehr zur Freude der Benutzer auch mit einer Geschirrspülmaschine ausgestattet sein wird.

Für das Jahr 2019 stehen eine Reihe interessanter  Aktivitäten des Vereins an. So ist am Pfingstmontag am Mühlentag wieder die historische Mühle geöffnet. Das Bauernmuseum ist wieder jeweils am 1. Sonntag von Mai bis Oktober von 14 bis 17 Uhr geöffnet.  Zusätzlich geöffnet ist das Bauernmuseum am internationalen Museumstag am 19. Mai Hier wird dieses Mal anstelle einer Sonderausstellung  von 11 bis 16 Uhr ein zünftiges Bauernvesper gereicht. Hinzu kommt wieder der Ferienauftakt mit Blasmusik am 19. Juli.

Weiterer Höhepunkt wird wieder das traditionelle und weithin bekannte Herbstfest am

22. September sein. Vorgesehen ist auch ein Vereinsausflug zum Besuch des Deutschen Uhrenmuseums in Furtwangen, zu dem der in Mühlhausen wohnhafte Leiter des Museums, Professor Eduard C. Saluz, eingeladen hat, der auch die Führung übernehmen wird.

Im Focus der Aktivitäten sollen  künftig  auch  kulturelle Veranstaltungen stehen. So findet als „erster Schritt“ am 3.5. im Göpelhaus ein musikalisches Konzert der Happy Jazz Singers statt.

 

Im weiteren Verlauf der Versammlung stand der von der Kassiererin Ines Frech vorgetragene Kassenbericht und der Bericht der Kassenprüfer Manfred Huber und Johannes Maier. Die Entlastung von Kassenführung von Vorstand erfolgte durch Günther Kahrs. Als letzter Punkt stand die Ehrung langjähriger der  Mitglieder Walter Braun, Margot Braun, Monika Kahrs, Günther Kahrs, Marta Heinzelmann und Walter Bürk  an, die alle auf eine 25-jährige Zugehörigkeit zurückblicken können.

 

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Walter Braun, den Vorsitzenden Sebastian Kopp, den zweite Vorsitzenden Jan Bader, Monika Kahrs und Günther Kahrs.

 

 

Montag, 31. ­Dezember 2018 – Dienstag 1. Januar 2019

Feierlicher Jahresabschluss an Silvester

Am Montag, 31. 12. um 22.45 Uhr fand in der St. Georgskirche mit einer Abordnung des ProSeCho-Chores der ökumenische Jahresabschluss statt.

Im Anschluss daran lud der Freundeskreis zu seiner Verabschiedung des ablaufenden Jahres auf dem Göpelhausplatz ein.

Das Neue Jahr wurde pünktlich um 0.00 Uhr unter der bewährten Regie von Rainer Schrenk wieder standesgemäß mit stimmungsvoller Musik und einem Feuerwerk begrüßt.