Göpelhaus

Das Göpel­haus dient heute als Festhalle mit musealem Hinter­-

grund. Mitten im Haus steht ein gusseiserner Göpel.

Bevor es Motoren gab, erzeugte dieser, in Bewegung gesetzt von Ochsen oder Pferden, Antriebsenergie für Dresch- und Futterschneid­maschinen.

 

Das Stechschild mit dem Ochsen am Haus­giebel gilt ­deshalb

sowohl als Symbol für Arbeitskraft als auch für gelegentlichen

gast­wirt­schaftlichen Betrieb.

 

Den Göpelhausplatz ziert seit 1986 ein schmucker Brunnen.

Ein schreitender Sämann und Relieftafeln mit der Thematik vom Korn zum Brot erinnern an die über Generationen unveränderten Arbeitsvorgänge um das wichtigste Grundnahrungsmittel.

 

Das Göpelhaus im Überblick:

• Festraum mit kleiner Küche und Theke für Fassbier

• Fassungsvermögen ca. 80 Personen

• Biergarnituren und Stühle im Haus

• Offener Kamin und Elektroheizung

• WC – ebenerdig im Nebengebäude – Frauen und Männer extra

 

Offen bei örtlichen Festen (siehe Termine)

 

Anmietung für private Feiern möglich!

Anfragen werden nur bei Angabe von Vor- und Nachnamen

und der kompletten Adresse beantwortet.

 

Kontakt:

Sebastian Kopp

Weigheimer Straße 33

78056 VS-Mühlhausen

mail@freundeskreis-dorf-muehlhausen.de

 

Belegungsplan

Göpelhaus + Mühle

2018

Belegungsplan

Göpelhaus + Mühle

2019